Über uns2018-08-13T13:55:45+00:00

HEILPÄDAGOGISCHE AMBULANZ BERLIN gGmbH

gemeinnütziger Träger der Behinderten- und der Jugendhilfe

Über uns

Wir haben uns spezialisiert auf Angebote für Menschen mit geistiger Behinderung und zusätzlichen psychischen Störungen bzw. gravierenden Verhaltensauffälligkeiten.

Als gemeinnütziger Träger der Behindertenhilfe sowie der Jugendhilfe ist die Heilpädagogische Ambulanz Berlin gGmbH anerkannt und etabliert. Sie ist Mitglied beim Paritäter. Sie betreut und behandelt Menschen mit geistiger Behinderung und gravierenden Verhaltensauffälligkeiten in ganz Berlin und hält ein spezialisiertes heilpädagogisch-therapeutisches Angebot bereit. Wir bieten heilpädagogische Begleitung und Betreuung sowie psychologische, heil- und rehabilitationspädagogische Behandlung auf der Grundlage interdisziplinärer Diagnostik für die oben genannte Zielgruppe.

Wir arbeiten eng zusammen mit Lotse Berlin, dem Berliner Krisendienst sowie mit Psychiatern und Mitarbeitern psychiatrischer Kliniken, insbesondere dem Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH).

Kernstück unserer Arbeit ist die systemische Einbeziehung von Angehörigen und Mitarbeitern aus dem gesamten Bezugs- und Betreuungssystem, wie z.B. Wohneinrichtungen- und Werkstätten.

Ziel ist es, den Betroffenen die Teilhabe und Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und ggf. den Zugang zu weiteren Angeboten der Eingliederungshilfe zu gewährleisten.

  • Selbstbestimmung

  • Wohlbefinden im Alltag

  • Entwicklungsfähige und belastbare Lebensperspektiven

Voraussetzung für die Arbeit der HpA ist ein umfangreiches Clearing, einschließlich einer heilpädagogischen Diagnostik.

Die Finanzierung der Angebote erfolgt über die Eingliederungshilfe nach §§ 53, 54 SGB XII in Verbindung mit § 55 SGB IX, mit Kostenübernahmen durch Sozialämter, Jugendämter, LaGeSo oder Selbstzahler.

Unsere Zielgruppen

Die Angebote der HpA richten sich an Menschen mit geistiger Behinderung und gravierenden Verhaltensauffälligkeiten. Besondere Berücksichtigung finden dabei auch Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund.

Manche unserer Klienten haben zusätzliche körperliche, seelische und/oder Sinnesbehinderungen.

Auch die betroffenen Familien und Betreuungssysteme bilden eine Zielgruppe unserer Angebote. Aufgrund der schwerwiegenden Probleme, die im Zusammenleben mit dem behinderten Menschen und seinen gravierenden Verhaltensauffälligkeiten entstanden sind, reicht die übliche Form der Beratung oft nicht mehr aus. Hier ist eine spezielle systemtherapeutische Unterstützung notwendig, um festgefahrene und meist kaum aushaltbare Lebenssituationen zu verbessern.

Im Besonderen handelt es sich um Menschen mit geistiger Behinderung

  • mit selbst- oder fremdverletzenden Verhaltensweisen, massiven Ängsten und Phobien, zwanghaften Verhaltensweisen, Stereotypien

  • mit Diagnosen aus dem autistischen Formenkreis

  • mit delinquentem Verhalten

  • die aus der JVA entlassen werden zur Prävention weiterer Straftaten

  • die Opfer und Täter von sexueller Gewalt wurden

  • die aufgrund ihrer gravierenden Verhaltensauffälligkeiten durch alle Netze der Sozial- und Behindertenhilfe fallen und daher obdachlos oder von Obdachlosigkeit bedroht sind

  • die drogengefährdet, abhängig oder bereits erkrankt sind (insbesondere durch Alkohol)

  • junge Erwachsene mit erhöhtem psychosozialem Unterstützungsbedarf

Heilpädagogische Ambulanz

Jetzt kontaktieren
Font Resize